Gärten

Die Gartenanlage des Belvedere ist ein Juwel barocker Landschaftsarchitektur und bildet mit den beiden Schlössern eine harmonische Einheit, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Der Park diente im 18. Jahrhundert hauptsächlich als Bühne zum Lustwandeln, Promenieren und Konversieren und sollte gleichzeitig Macht, Weisheit und Reichtum seines Besitzers vor Augen führen. Heute präsentiert sich der Garten des Belvedere als eines der bedeutenden historischen Gartenkunstwerke Europas in französischem Stil. Bis 1726 wurde das Anwesen um eine ostseitig des Oberen Belvedere liegende halbkreisförmige Menagerie des Prinzen erweitert, südlich davon, wo sich heute der Botanische Garten ausbreitet, war der barocke, geometrisch gegliederte Küchengarten situiert.

Belvedere Schlossgarten mit Springbrunnen
Foto: Johannes Stoll, © Belvedere, Wien
Übersicht